Direkt zum Inhalt springen
  • Marcus Miertschin Dipl.-Betriebswirt (BA)-Versicherung

    Spezialist Versicherungen

     
    03591 / 594 802
     
    0163 / 677 28 33
     
Breadcrumbs
Inhalt

Riester, Rürup & Co.: geschenktes Geld vom Staat - oder doch nicht?

Riester, Rürup und Co.Immer wieder berichten mir meine Gesprächspartner, dass ihnen "geschenktes Geld vom Staat" in Form von Zulagen, Förderungen oder Steuervorteilen bei Altersvorsorgeprodukten angeboten wurde.

Gibt es das Geld wirklich geschenkt?

Leider vergessen manchmal die Vermittler und Finanzexperten zu erwähnen, dass niemand - nicht einmal die BRD - Geld zu verschenken hat. Denken wir also gemeinsam nach und filtern Marketing und Verkaufsargumente heraus... Jedes geförderte Produkt hat mindestens einen Haken. Bei oben genannten ist dies z.B. die Verschiebung der Steuerschuld/Rückzahlung der Förderung auf die Auszahlungsphase. Der Staat sichert sich also mit (angeblichen) Steuervorteilen und Zulagen die Steuereinnahmen der Zukunft.

Wer in der Ansparphase einen Vertrag hat, in den eigenes, vielleicht schon bereits versteuertes Geld einfließt, gehört womöglich nicht mehr zu den Gewinnern.

Noch dramatischer wird es, wenn man jenes Geld in einen unrentablen Vertrag zahlt, z.B. eine kapitalbildende Lebens- oder Rentenversicherung. Es könnte passieren, dass man doppelt bestraft wird: Garantien/Zinssätze unterhalb der Inflationsrate und damit eine faktische Geldentwertung (es werden also Zinsen auf das eigene Sparguthaben gezahlt) und danach soll man dann auf das entwertete Geld Steuern und ggf. Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen.

Unser Fazit

Sparen / Geldanlage / Altersvorsorge ja, aber richtig!

Sprechen Sie mit unabhängigen Experten wenn es um Geld und Sicherheit geht - am besten vor Ihrer Unterschrift!

Ich freue mich auf Ihren Anruf (03591 / 594 802) oder Ihre E-Mail!

    • Altverträge Haushalt- und Gebäudeversicherungen? Nicht automatisch gut!

      Immer wieder begegnen mir in der Praxis Altverträge bei Versicherungen, namentlich Haushaltversicherungen und Gebäudeversicherungen. Hier meine ich mal wirklich alt, oft aus DDR-Zeiten und manche...

    • Staatsverschuldung? … bei wem denn eigentlich?

      Staatsverschuldung und Versicherungswirtschaft: warum Ihnen dieser Zusammenhang eigentlich nicht egal sein darf…! Wir fassen den letzten Beitrag kurz zusammen: Früher zugesagte, garantierte Zinsen...